20_Shades_of_Yellow

Dirty Debuet URINE

 

|  Mai 2018 Sophiensäle |

 

Konzept / Regie / Peformance

eine Produktion von virtuellestheater

Animation by Wieland Schönfelder

http://www.virtuellestheater.net/20soy
http://www.dirtydebuet.de/urin/
 

Urin ist Ambivalenz. Urin ist Material. Urin riecht, ist körperlich, ist schmutzig und steril, ist (Abfall-)Produkt, intim, privat und sozial. Urin ist abstoßend, ist anziehend. Urin ist verräterisch. Urinieren ist Muss, ist Symbol, ist Ritual. Urinieren ist menschlich, ist animalisch. Urinieren ist Macht. Urin ist Flüssigkeit gewordener Affekt.

 

Die multimediale Lecture Performance beschäftigt sich mit dem Verhältnis

faschistischer Ideologien zu Körperflüssigkeiten. Unsere These ist, dass sich sowohl an unserer individuellen als auch gesellschaftlichen Beziehung zu Körperflüssigkeiten politische Anschauung ablesen lässt. 

Wir fragen: Kann durch eine Veränderung der Haltung zu eigenen und fremden

Körperflüssigkeiten auch der politische Standpunkt beeinflusst werden? 

Urin als Gesellschaftstherapie. 

Let’s talk about Urine!  

 

Urine is ambivalence. Urine is material. Urine smells, is physical, is dirty and sterile, is (waste) product, intimate, private and social. Urine is repulsive, it is attractive. Urine is treacherous. Urinating is a must, is a symbol, is a ritual. Urinating is human, is animalistic. Urinating is power. Urine is fluid fervor. 

The multimedia lecture performance deals with the relationship between fascist ideologies and bodily fluids. Our thesis is that individual and societal approaches to bodily fluids reflect political attitudes. We therefore ask: Can we influence political points of view by changing the attitude to our own and others’ body fluids?

Urine as a social therapy.
Let's talk about urine!

 

Von und mit:

Janne Nora Kummer, Fee Römer

 

Bühne und Kostüm:

Marilena Büld

 

Mit Beiträgen von:

Alina Weber aka Ali W, Amarnah Ufuoma Osajivbe-Amuludun, Antje Prust, Brenda Green, Chitra Vari, Eva Vuillemin, Finja Messer, h_k_mue - follow me, henri pee, J.M., Jan Koslowski, Johannes Aue, Julez, Lena Fiedler, Lisa Heinrici, Marilena Büld, Mila Martin, Ola B, Sven Björn Popp, Wieland Schönfelder


 

Premiere: 16. Mai 2018

Produziert im Rahmen von »dirty debut« in Kooperation mit den Sophiensälen.